Wirtschaft Aktuell

Kompetenzentwicklung Digitalisierung

Inken Steinhauser
Dipl.-Oecotroph

Leitung Digitalisierung

+49 2561 97999 45

Hendrik Gericks
Master of Science (M. Sc.)

Smart City Koordinator

+49 2561 97999 48

Tobias Bürger
Bachelor B. A.

Projektmanager Digitalisierung

+49 2561 97999 47

Weiterbildungsreihe „Digital Maker“ 

Die kostenfreie Weiterbildungsreihe „Digital Maker“ startet am 18. Mai 2022 im Kreis Borken. Ziel der Reihe ist es, mit breit gefächerten Inhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen fit für den digitalen Wandel zu machen.

Mehr...

Das Format besteht aus Präsenzveranstaltungen im After Work Format sowie flexiblen Online-Elementen und wird durch eine Projektarbeit zu einem eigenen Digitalisierungsvorhaben aus dem Unternehmen ergänzt. Teilnehmer sollen durch die Weiterbildung als „Maker = Macher“ in der Lage sein, die Digitalisierung in ihren Unternehmen voranzutreiben und Projekte selbst umzusetzen.

Die Reihe findet in Kooperation mit dem Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL statt. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.

„Auszubildende als Digitalisierungsscouts – Digiscouts®“

Im Rahmen des Projektes „Digiscouts®“ werden Digitalisierungspotentiale in Unternehmen aufgedeckt und in Azubi-Projekten adressiert. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klima geförderte und vom RKW Kompetenzzentrum umgesetzte Projekt wird regional von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken unterstützt.

Mehr...

Kernidee des Projektes: Jeweils mindestens zwei Azubis in einem Unternehmen finden heraus, wo im Betrieb Potenziale für Digitalisierung stecken könnten. Die beste Idee setzen die Azubis nach dem „GO“ der Geschäftsführung in drei bis sechs Monaten um. Digiscouts®-Betrieb, Ausbildende und Azubis werden bei der Projektumsetzung von einem erfahrenen RKW-Coach begleitet.

Die teilnehmenden Unternehmen profitieren von der Einführung einer digitalen Lösung und steigern dabei ihre Attraktivität und Bekanntheit als Ausbildungsbetrieb. Außerdem stehen Azubis aber auch anderen Mitarbeitenden im Unternehmen Qualifizierungsbausteine zur Verfügung, mit denen sie ihr Wissen rund um die Digitalisierung erweitern können. Der Erfahrungsaustausch mit weiteren regionalen Digiscouts®-Betrieben kommt als Vorteil hinzu.

Teilnahmevoraussetzungen: Die Teilnahme ist kostenfrei, das Unternehmen trägt nur die erforderlichen Kosten für die Umsetzung der Projektidee und stellt die Azubis für die Aufgabe frei. Der Betrieb darf maximal 500 Mitarbeitende beschäftigen. Pro Unternehmen dürfen bis zu fünf Azubis mitmachen.

Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter: www.digiscouts.de

Leitfäden auf der Plattform Digitalradar münsterLAND

Die Onlineplattform Digitalradar münsterLAND bietet zahlreiche Leitfäden zu diversen Aspekten der digitalen Transformation. In den Leitfäden geben regionale Experten und Know-how-Träger kleinteilige Handlungsempfehlungen mit dem Ziel, den digitalen Wandel „handhabbar“ zu machen.

mehr ...

In den Beiträgen der Leitfäden werden unterschiedliche Fragestellungen aus den Bereichen Daten, Methoden, Strategie und Technologie aufgegriffen, z. B.:

  • Prozessanalysen durchführen und gestalten;
  • Die richtigen (Digital)-Projekte identifizieren und umsetzen;
  • Digitale Produkte und Dienstleistungen erfolgreich entwickeln;
  • Datenanalyse als ein neues Geschäftsmodell entwickeln oder
  • Datenschutz und Digitalisierung in Einklang bringen.

Hier geht es zu den Leitfäden: https://www.digitalradar-muensterland.de/leitfaden/

Das Digitalradar münsterLAND ist aus dem Förderprojekt DigiTrans@KMU heraus initiiert worden. Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Kostenloser Onlinekurs: Künstliche Intelligenz (The Elements of AI)

Ziel des Onlinekurses ‚Elements of AI (Artificial Intelligence)‘ ist es, das Thema Künstliche Intelligenz (KI) möglichst vielen Menschen näherzubringen: Was ist KI? Was kann KI (und was nicht)? Und wie werden KI-Methoden entwickelt? Die Kurse kombinieren theoretische Wissensvermittlung mit praktischen Übungen und die Teilnehmer können ihr Lerntempo selbst bestimmen.

Kursumfang: sechs Kapitel je 5 bis 10 Stunden

Mehr ...

Hinter „The Elements of AI“ verbirgt sich eine Reihe kostenloser Onlinekurse, entwickelt von der finnischen Unternehmensberatung Reaktor und der Universität Helsinki. Anfang 2019 hat die Deutsch-Finnische Handelskammer (AHK Finnland) mit Sitz in Helsinki dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK e.V.) vorgeschlagen, den Kurs auch in Deutschland anzubieten.

defecation-porn.comfuckscat.comjapanese-scat.netscatgo.com

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de