Wirtschaft Aktuell

WFG TV

Beitrag vom 11.06.2019

WFG-Angebote zur Fachkräftesicherung

Die WFG bietet zum Thema „Fachkräftesicherung“ eine zunehmende Palette an Service-Angeboten. Gemeinsam mit regionalen Akteuren entwickelt sie Strategien, um die Fachkräftesicherung im Kreis Borken erfolgreich und wirkungsvoll umzusetzen. Die verschiedenen Angebote der WFG im Bereich der Fachkräftesicherung stellt dieser Filmbeitrag vor. Berichtet wird von der einfach machen#2-Initiative, zu Papa aktiv, den Angeboten von Vereinbarkeit von Pflege und Beruf und Familie und Beruf sowie dem „Dialog Fachkräftesicherung“ uvm.

Beitrag vom 20.12.2018 –

Das neue Forschermobil der WFG geht on Tour

Mit dem Forschermobil ist im Kreis Borken erstmals ein mobiles Forschungslabor am Start, das ortsunabhängig vielfältige Experimentiermöglichkeiten für Kinder bereithält. Ob Wasseranalyse, Messung von Temperaturen oder Strom – Kinder aus KITAS und Grundschulen freuen sich über Experimentierspaß mit vielfältigem Equipment, das die MINT-Themenwelt durch eigenes Forschen und Experimentieren nahe bringt. Das mobile Entdeckungslabor kann spielerisch bisher unentdeckte Fähigkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich offen legen und ggf. den Weg zu einem späteren beruflichen Werdegang im MINT-Bereich ebnen. Das Konzept zur Nutzung des Mobils sowie die Ausgestaltung und Umsetzung von konkreten Nutzungsangeboten wird über das zdi-Zentrum Kreis Borken umgesetzt. Das Forschermobil kann von Einrichtungen gebucht werden, deren pädagogische Fachkräfte bereits Workshops beim „Haus der kleinen Forscher“ und den neuen Workshop „Forschermobil“ besucht haben.

Beitrag vom 14. September 2018 –

Ökoprofit-Abschlussveranstaltung – die Teilnehmer der 7. Runde werden ausgezeichnet

Erfolgreiche Ökoprofit-Abschlussveranstaltung im KULT in Vreden – 9 Teilnehmer, darunter produzierende Unternehmen, Verwaltungseinrichtungen, Familienbetriebe und Dienstleister, sind im Rahmen der 7. Ökoprofit-Runde im Kreis Borken mit dem begehrten Ökoprofit-Siegel ausgezeichnet worden. Sie konnten in der nun abgeschlossenen Runde 2018 insgesamt 1.175.000 Kilowattstunden Energie, 630 Tonnen CO2 vermeiden , beziehungsweise einsparen. Hieraus ergeben sich je Betrieb Einsparungen von im Schnitt 20.000 EUR pro Jahr.

Beitrag vom 15. August 2019 –

Bionik im Kreis Borken – WFG.TV interviewt Prof. Dr. Tobia Seidl, Leiter des Westfälischen Instituts für Bionik

Prof. Dr. Tobias Seidl, Leiter des Westfälischen Instituts für Bionik erklärt, wie und mit welchen Schwerpunkten am Westfälischen Institut für Bionik geforscht wird, wie die Zusammenarbeit mit heimischen Unternehmen gestaltet wird, warum das „Büro für Bionik“ eine wichtige Kontaktstelle ist und Förderprojekte mit der WFG für den Technologietransfer unverzichtbar sind.

Beitrag vom 09. Juli 2018 –

Bionik im Kreis Borken  – Unterstützungsangebote der WFG

Die Bionik ist längst im Kreis Borken angekommen. Wie die WFG für den Kreis Borken Unternehmen bei der Implementierung dieser Zukunftstechnologie unterstützen kann, zeigt WFG.TV mit diesem Beitrag.

Die Bionik entlockt der belebten und unbelebten Natur Geheimnisse. Unternehmen im Kreis Borken haben besondere Möglichkeiten diese Zukunftstechnologie für die Entwicklung ihrer Innovationen zu nutzen und dadurch ihre Wettbewerbsstärke auszubauen, z.B. in dem geförderten ZIM-Kompetenznetzwerk „Bionische Leichtbaustrukturen“. Beim Leichtbau ist die Natur ein äußerst kompetenter Ideengeber. Die WFG fungiert dabei als Schnittstelle und Unterstützer, um den Know-how Transfer z.B. vom Westfälischen Institut für Bionik in Bocholt in die vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen aktiv voran zu treiben.

Beitrag vom 26. Juni 2018 –

Die WFG feiert ihr 50-jähriges Bestehen

50 Jahre WFG für den Kreis Borken. Ein Blick zurück und nach vorn – Kurzfilm zur Jubiläumfeier am 18. Juni 2018. Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Landrat Dr. Kai Zwicker, Spaleck-Geschäftsführer Carsten Sühling und NETGO-Beschäftsführer Benedikt Kisner mit ihrem persönlichen Blick auf die WFG.

Beitrag vom 06. Februar 2018 –

Ökoprofit im Kreis Borken

Wie Unternehmen mit Maßnahmen für Klima- und Umweltschutz zugleich Betriebskosten sparen können, zeigen die WFG und der Kreis Borken mit Ökoprofit. Bei der Umsetzung des landesweiten Förderprojekts werden seit vielen Jahren beeindruckende Ergebnisse erzielt. In gemeinsamen Workshops und intensiven Einzelberatungen können teilnehmende Unternehmen Maßnahmen entwickeln, mit denen sich Betriebskosten senken und zugleich die Umwelt schonen lässt.

Beitrag vom 19. Juli 2017 – 

Viel Gründergeist in der Gründerschmiede Gescher 

In der Gründerschmiede Gescher wird aktuell von der WFG für den Kreis Borken mbH das münsterlandweite Projekt Gründergeist@Münsterland umgesetzt. Wer sein eigener Chef sein will, aber noch nicht unbedingt eine konkrete Geschäftsidee hat, wird hier intensiv betreut.

Beitrag vom 19.01.2017 –

„Fiber to the Landlords“ im Kreis Borken- Breitbandausbau bis zum landwirtschaftlichen Einzelbetrieb

Der stufenweise Breitbandausbau vor allem in den ländlichen Außenbereichen im Kreis Borken wird aktuell aktiv voran getrieben. Bei der Erschließung unterversorgter Streusiedlungen, Gewerbegetriebe und Gehöfte helfen Infrastrukturfördermittel. Die WFG für den Kreis Borken unterstützt bei der Antragstellung und Breitbandkoordination.

Beitrag vom 22.02.2016 – 

Technologietransfer im ARC 

Technologietransfer für ein Zukunftsthema – Das ARC (Automatisierungs- und Robotik-Center) der WFG für den Kreis Borken mbH wird von mittelständischen Unternehmen im Kreis Borken als neu geschaffenes Kompetenzzentrum genutzt. Unternehmen können hier im Netzwerk „Robotik für KMU“ mit professioneller Unterstützung individuelle Automationsmöglichkeiten für ihre Produktion sowie Digitalisierung erarbeiten. Das ARC ist ein Regionale 2016-Projekt.

Beitrag vom 26.10.2015 – 

MINT-Frühbildung im „Haus der kleinen Forscher“

Die WFG für den Kreis Borken ist regionaler Umsetzungspartner der Initiative „Haus der kleinen Forscher“. Pädagogische Fachkräfte werden dabei unterstützt Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 10 Jahren in MINT-Themen zu begleiten und zu fördern. So kann ein wichtiger Beitrag zur technisch-naturwissenschaftlichen Frühbildung potentieller Nachwuchskräfte geleistet werden.

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de