Wirtschaft Aktuell

Förderung und Finanzierung

Gründerinnen, Gründer und Unternehmen können aus einer Vielzahl von finanziellen Hilfen wählen. Auch die richtige Mischung aus Fremd- und Eigenkapital lässt sich individuell im Beratungsgespräch besprechen.

Die nachfolgende Auflistung gibt einen Überblick über aktuell mögliche Förderansätze, für die jedoch die Voraussetzungen jeweils im Einzelfall zu klären sind.

Einen weiteren praktischen Überblick gibt das Heft GründerZeiten 06 „Existenzgründungsförderung“.

Weitere Förderinstrumente sind verschiedene über die Hausbank zu beantragende Kreditprogramme.

Ulrike Wegener
Dipl. Ökonomin

Leitung Gründungsberatung
Tel.: +49 2561 97999 70

Gründerplattform

Von der ersten Idee über die Planung bis hin zur Finanzierung – die „Gründerplattform“ hilft weiter.

Das von der NRW.BANK mitentwickelte Projekt unterstützt Gründer und solche, die es werden wollen.

KFW Fördermittel

Für einen guten Start und eine erfolgreiche Zukunft:
Ob Sie neu gründen oder in ein bestehendes Unternehmen einsteigen: Fördermittel der KfW erleichtern Ihnen die Existenzgründung und Ihre ersten Jahre als Unternehmer.

NRW.BANK

Die NRW.BANK unterstützt Ihre Gründung durch verschiedene Förderinstrumente, wie NRW.Gründerkredit, NRW Mikrodarlehn, NRW Universalkredit

Beratungsförderung für Gründer/innen und Jungunternehmen

Beratungsförderung für Gründer/innen und Jungunternehmen

Das STARTERCENTER NRW WFG Kreis Borken ist Anlaufstelle für die Beantragung der nachfolgenden Förderprogramme zur Unterstützung von Beratungen im Gründungsbereich:

Gründungsberatung

Mit dem Beratungsprogramm Wirtschaft NRW können Existenzgründer/innen einen Zuschuss zur Beratung in der Vorgründungsphase erhalten. Das STARTERCENTER NRW hat einen Flyer für das Programm mehrsprachig aufgelegt.

Förderung für Existenzgründer/Innen im Handwerk. Nähere Information befinden sich auf der eigenen Homepage

Meistergründungsprämie

Bei Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit kann die Bundesagentur für Arbeit Arbeitslosen einen Gründungszuschuss zur Sicherung des Lebensunterhalts in den ersten sechs Monaten gewähren.

Das Gründerstipendium.NRW eröffnet die Chance, Ihre innovative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen und in die Gründerszene Ihrer Region einzusteigen. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt jede Gründerin/jeden Gründer, die/der vor oder am Anfang der Existenzgründung steht mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für maximal ein Jahr, um den Start zu erleichtern. Die WFG gehört zu den Gründernetzwerken, die als Jurymitglied tätig ist.

NRW/EU-Mikrodarlehen

Das NRW/EU.Mikrodarlehen bietet Antragstellern erstmals die Möglichkeit der Kreditbeantragung über die STARTERCENTER NRW.

Frisches vom Bauernhof für ganz Münster

Annika Ahlers bringt mit der „Bauernbox“ frische Lebensmittel von den Bauern des Münsterlands direkt zum Endverbraucher –
zur Abholung im Ladenlokal oder mit dem Fahrrad geliefert. Ein Konzept, das wie gemacht ist für das NRW.Mikrodarlehen der NRW.BANK.

Das STARTERCENTER NRW hat einen Flyer für das Programm mehrsprachig aufgelegt.

Weitere Kredite für Existenzgründer und Unternehmen

Die KfW-Bank und NRW.Bank unterstützen Gründer/innen und Gründer mit verschiedenen Kreditprogrammen.

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de