Wirtschaft Aktuell

Aktuelle Projekte

Das Team der WFG ist in den Bereichen Gründungsberatung, Betriebsberatung und Innovationsberatung regelmäßig in münsterland- und landesweiten Förderprojekten eingebunden, von den Unternehmen im Kreis Borken auf vielfältige Weise profitieren.

Gründergeist #Youngstarts Münsterland

Mit dem regionalen Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland soll die Gründungsintensität im Münsterland nachhaltig gestärkt werden. Als Nachfolgeinitiative des etablierten Projekts Gründergeist@Münsterland, das Gründungswillige von der Ideenfindung bis zum Businessplan unterstützte, soll Gründergeist #Youngstarts Münsterland nun mit zielgruppenspezifischen Angeboten neue Gründungspotenziale und Zielgruppen erschließen. Hierfür fokussiert das Projekt zwei Bereiche: Schule und Unternehmensnachfolge.

BMBF-Innovationsforum PredictiveMaintenance@KMU

Als eines der wichtigsten Anwendungsfelder für das Internet der Dinge, gilt Predictive Maintenance als Schlüsselinnovationen der Industrie 4.0. Mit vorausschauender Wartung eröffnen sich neue Möglichkeiten, den Produktionsprozess zu steuern und Stillstände zu vermeiden, Diagnosen einfacher und schneller zu erstellen und die Anlagenausnutzung zu steigern.

Mit der Förderinitiative „Innovationsforen Mittelstand“ unterstützt das Bundesforschungsministerium die Bildung von Netzwerken, die weit über die bloße Projektarbeit hinausgehen und in nachhaltige, strategische Bündnisse münden.

DWNRW Projekt ‚Netzwerk.DigitaleProduktion‘

Der Kreis Borken zeichnet sich durch eine besonders hohe Dichte an kleinen und mittleren Unternehmen des produzierenden Gewerbes aus. Die Digitalisierung von Produktionsprozessen ist eine elementare Voraussetzung, um Unternehmen dieses Sektors zukunftsfähig zu machen. Um Unternehmen im Kreis Borken beim digitalen Wandel zu unterstützen, hat die WFG zusammen mit der Westfälischen Hochschule Bocholt und der Wirtschaftsförderung Bocholt das Gemeinschaftsprojekt ‚Netzwerk.DigitaleProduktion‘ ins Leben gerufen. Ziel ist es, Start-ups mit bestehenden Unternehmen zusammenzubringen und den erforderlichen Wissenstransfer zu garantieren. Aus den gewonnenen Erkenntnissen und Herausforderungen sollen gemeinsam Lösungen für Unternehmen erarbeitet und transparent gemacht werden. Produzierende Unternehmen im Kreis Borken können so wesentliche Impulse für den digitalen Wandel und Unterstützung bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten erhalten.

Digitale Wirtschaft NRW (DWNRW) – Eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ökoprofit

Das Projekt „ÖKOPROFIT“ (Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik) ist ein Kooperationsprojekt, in dem WFG, Kreis Borken und Unternehmen seit vielen Jahren eng zusammenarbeiten. In den  Betrieben werden spezifische Schwachstellenanalysen durchgeführt, z. B. für die Bereiche Abfall, Gefahrstofflagerung und Energiemanagement. Gemeinsam werden wirtschaftlich geprüfte Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, mit denen sich gleichzeitig Geld sparen und die Umwelt schonen lässt. Nach der erfolgreichen Teilnahme dürfen Unternehmen die Auszeichnung „ÖKOPROFIT – Betrieb Kreis Borken“ tragen.

BIK – Bionik in KMU

Innovative KMU-Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz bis zu 50 Mio. Euro aus der EUREGIO,  dem Münsterland oder der Euregio Ems-Dollart-Region können an dem neuen INTERREG-V-Förderprojekt „Bionik in KMU“ teilnehmen. Ziel ist der Bionik, die der belebten und unbelebten Natur faszinierende Geheimnisse entschlüsselt, auch für kleine und mittelständische Unternehmen im Kreis Borken spannende Innovations- und Optimierungsansätze zu entschlüsseln .

iPro-N

iPro Nord ist ein niederländisch-deutsches Netzwerkprojekt für die Unterstützung von kleinen und mittleren Firmen (KMU) bei der Entwicklung von technologisch hochwertigen bzw. intelligenten Produkten. Das Programmgebiet umfasst die hiesige EUREGIO und die Euregio Ems-Dollart-Region.

Das „Haus der Bionik“

Das Haus der Bionik ist ein Regionale-2016-Projekt der Innocent GmbH aus Bocholt, zusammen mit der Fördergesellschaft Westmünsterland der Hochschule Bocholt/Ahaus e.V. und der WFG für den Kreis Borken mbH. Damit soll die Einführung der Schlüsseltechnologie Bionik in die Firmen aus der Region unterstützt werden.

Enabling Networks Münsterland

Als regionale Verbundinitiative und Nachfolgeprojekt von Enabling Innovation Münsterland unterstützt Enabling Networks Unternehmen und Hochschulen im Münsterland dabei, Innovationen zu entwickeln, sie umzusetzen und die richtigen Partner für das Vorhaben zu finden. Denn wer im Wettbewerb bestehen will, muss aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen schnell marktreife Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln.

Bionischer Leichtbau für KMU

In dem  ZIM-Kooperationsnetzwerk Bionische Leichtbaustrukturen haben sich zehn Unternehmen (überwiegend aus dem Kreis Borken) zusammengeschlossen, um gemeinsam – unter Mithilfe von Wissenschaftlern der Westfälischen Hochschule –  Bionik als neue Innovationsmethode zu erschließen. Ziel der Partner ist es, ihre Produkte bzw. einzelne Produktkomponenten durch den bionischen Entwicklungsprozess leichter zu gestalten und so Wettbewerbsvorteile zu nutzen.

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de