Wirtschaft Aktuell

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz

Mit der zunehmenden Digitalisierung aller gesellschaftlichen Bereiche werden auch die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz immer wichtiger. Mittelständische Unternehmen sind oftmals auf externe Unterstützung angewiesen, um diese Themen professionell anzugehen. Auf dieser Seite gibt es erste Hinweise zu diversen kostenfreien Tools und öffentlichen Initiativen, die Unternehmen konkrete Hilfestellungen bieten.

Inken Steinhauser
Dipl.-Oecotroph

Leitung Digitalisierung

+49 2561 97999 45

Hendrik Gericks
Master of Science (M. Sc.)

Smart City Koordinator

+49 2561 97999 48

IT-Sicherheits-Check für Unternehmen

Ein Online-Sicherheitscheck kann ein erster Schritt sein, um herauszufinden, wo potenzielle Schwachstellen liegen und welche Bedarfe das Unternehmen mit Blick auf die IT-Sicherheit hat. Folgende kostenfreie Tools können zum Einstieg in das Thema verwendet werden:

DsiN-Sicherheitscheck der Initiative Deutschland sicher im Netz e.V.

Der DsiN-Sicherheitscheck bietet einen leichten Einstieg zur Ermittlung des IT-Sicherheitsniveaus in kleinen und mittleren Unternehmen. In wenigen Minuten erhalten die Teilnehmer eine Auswertung mit passenden Handlungsempfehlungen. Der Test umfasst bis zu 24 Fragen und kann innerhalb von zehn Minuten durchlaufen werden. Neben einer Gesamtauswertung bietet der Onlinetest Empfehlungen für zu ergreifende Maßnahmen sowie Links zu weiterführenden Informationen.

Sec-O-Mat der Initiative TISiM – Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand

Der Sec-O-Mat ermittelt den Sicherheitsbedarf und einen individuellen Aktionsplan für mehr IT-Sicherheit im Unternehmen.  Start ist eine Befragung zu Bereichen in Unternehmen, in denen IT-Sicherheit eine Rolle spielt – wie Personalmanagement oder Logistik. Als Ergebnis erhalten die Teilnehmer einen TISiM-Aktionsplan mit konkreten Handlungsempfehlungen. Die Umsetzungsvorschläge sind herstellerneutral und umfassen kostenfreie Schulungen bis zu aufwändigeren IT-Sicherheitslösungen.

SIWECOS - Webseitencheck für KMUs

Webseiten von mittelständischen Unternehmen sind häufig ein Einfallstor für Cyberkriminelle. Diese nutzen etwa Schwachstellen im Content Management System, um Seiten zu hacken. Wer Sicherheitslücken findet und verschließt, verhindert, dass Cyberkriminelle darüber eindringen, um unbemerkt Kundendaten zu stehlen oder sogar Viren an die Besucher der Webseite zu verbreiten. SIWECOS steht für „Sichere Webseiten und Content Management Systeme“ und hilft Website-Betreiber, Sicherheitslücken auf ihren Webseiten zu erkennen und zu beheben. Mit SIWECOS erhalten die angemeldeten Nutzer ausführliche Informationen über ihre Webseite und werden umgehend bei Vorfällen informiert.

IT-Sicherheit – Informationen und Weiterbildungen* *kostenfrei

Leitfäden auf dem Digitalradar münsterLAND

Die Plattform Digitalradar münsterLAND bietet zahlreiche Leitfäden mit kleinschrittigen Handlungsempfehlungen für Unternehmen u. a. auch zu Themen rund um Datenschutz und IT-Sicherheit. Hier eine kleine Auswahl:

KMU. Einfach Sicher. –  Weiterbildungsplattform für mehr IT-Sicherheit im Unternehmen

Die Weiterbildungsplattform „KMU. Einfach Sicher.“ bietet kleinen und mittleren Unternehmen und ihren Beschäftigten die Vermittlung von IT-Sicherheitsthemen unabhängig von ihren Arbeitsbereichen und zeigt konkrete Handlungsmöglichkeiten für mehr IT-Sicherheit auf.

Mehr ...

Die Plattform bietet die Möglichkeit, im Rahmen der täglichen Arbeit Beiträge zur Verbesserung der IT-Sicherheit zu leisten und Routineprozesse, wie z.B. das Einloggen nicht nur sicherer, sondern auch effizienter zu gestalten.

Hier geht es zur Weiterbildungsplattform

Checkliste: IT-Sicherheit im Online-Handel

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel hat eine Checkliste entwickelt, die kleinen und mittleren Unternehmen einen Überblick über die möglichen Gefahren aber auch Möglichkeiten, sich vor Cyberangriffen zu schützen, geben soll.

Checkliste „IT-Sicherheit im Online-Handel“

IT-Sicherheit – Initiativen und Partner mit kostenfreien Angeboten

Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM)

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Handwerksbetriebe, Selbstständige und Freiberufler stehen in besonderer Weise vor der Herausforderung, aus einer Vielzahl von bestehenden Angeboten die passenden zu finden und umzusetzen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat daher die Einrichtung einer Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand beschlossen. Sie schafft ein bundesweites Angebot für kleinere und mittlere Unternehmen, das passgenaue Aktionen für mehr IT-Sicherheit im Betrieb zielgruppengerecht bereitstellt. Die Transferstelle ist Teil der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ im Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital.

Weitere Informationen

DIGITAL.SICHER.NRW. Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in der Wirtschaft

Das Kompetenzzentrum unterstützt seit März 2021 den Mittelstand Nordrhein-Westfalens dabei, die eigene digitale Sicherheit schrittweise zu erhöhen. Zentrales Anliegen der Initiative ist es, Ressourcen und Informationen rund um das Thema IT-Sicherheit leicht verständlich, unkompliziert und praxisnah zur Verfügung zu stellen. Das Team berät Unternehmen beim Aufbau und der Erweiterung ihrer IT-Infrastruktur und hilft im Notfall. Darüber hinaus bietet das Kompetenzzentrum verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Digitale Sicherheit an und informiert über weitere Kanäle über seine Angebote bzw. Schwerpunktthemen. Alle Angebote sind für kleine und mittlere Unternehmen kostenfrei.

Weitere Informationen

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Siegen

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Südwestfalen, dem Ruhrgebiet und darüber hinaus bei der Digitalisierung. Das Angebot des Kompetenzzentrums ist kostenfrei und anbieterneutral. Das Team zeigt kleinen und mittleren Unternehmen zum Beispiel verschiedene Assistenzsysteme und Möglichkeiten neuer, digitaler Technologien. Außerdem macht es den Firmen konkrete Lösungsvorschläge, wenn es um für Mitarbeiter freundliche IT-Systeme und Konzepte für Digitalisierungsprojekte geht. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung und stellt finanzielle Zuschüsse bereit.

Weitere Informationen

Mittelstand Digital Zentrum Chemnitz

Das Kompetenzzentrum Chemnitz gehört zur Initiative Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk. Das Mittelstand-Digital Netzwerk bietet umfassende Unterstützung bei der Digitalisierung. Kleine und mittlere Unternehmen profitieren von konkreten Praxisbeispielen und passgenauen, anbieterneutralen Angeboten zur Qualifikation und IT-Sicherheit. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung und stellt finanzielle Zuschüsse bereit.

Weitere Informationen

Mittelstand-Digital

Mit regionalen und thematischen Kompetenzzentren bietet ‚Mittelstand-Digital‘ im ganzen Bundesgebiet kompetente und anbieterneutrale Anlaufstellen zur Information, Sensibilisierung und Qualifikation:

Mehr ...

Hier können kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe durch Praxisbeispiele, Demonstratoren, Informationsveranstaltungen und den gegenseitigen Austausch die Vorteile der Digitalisierung erleben.

Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.

Weitere Informationen

defecation-porn.comfuckscat.comjapanese-scat.netscatgo.com

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de