Wirtschaft Aktuell

Haus der kleinen Forscher

Haus der kleinen Forscher

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter im MINT-Bereich.

Mobiles Forschen im Forschermobil

Mobiles Forschungslabor für Kitas und Grundschulen erweitert das Experimentierangebot aus dem „Haus der kleinen Forscher“.

Projekt Forschermühle

Alte Mühle in der Stadt Stadtlohn wird zum zentralen MINT-Lernort

Robotik und IT erleben

Schülerinnen und Schüler im Kreis Borken haben die Gelegenheit, spielerisch durch eigenes Experimentieren Spaß an der Robotertechnik und Informatik zu entwickeln

Abenteuer Unternehmen

Kinder und Jugendliche bekommen einen direkten Einblick in Unternehmen der Region

Arbeitswelt schnuppern

Engagierte Schulen können Schülerinnen und Schülern einen verbesserten Zugang zur Arbeitswelt und zu den Studienangeboten vor Ort ermöglichen

zdi MINT-BSO

Finanzielle Zuwendung für Maßnahmen zur vertieften Berufs- und Studienorientierung im MINT-Bereich.

Im Kreis Borken entsteht ein erheblicher Teil der Wirtschaftskraft in der industriellen und handwerklichen Fertigung, in denen oft spezielles Wissen aus MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) gefragt ist. Die WFG hat sich daher der Gemeinschaftsoffensive ‚Zukunft durch Innovation. NRW‘ (kurz: zdi) zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen angeschlossen. Finanziell gefördert wird die Arbeit des zdi-Zentrums Kreis Borken über Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE). So engagiert sich das zdi-Zentrum aktuell in zwei zdi-EFRE-Teilprojekten, in denen die Zusammenarbeit mit örtlichen Unternehmen und der Aufbau von neuen MINT-Lernangeboten im Fokus stehen:

  1. MINT-Arbeitswelten im Kreis Borken: Inhaltliche und organisatorische Einbindung von KMU der Region in die Arbeit des zdi-Zentrums Kreis Borken

Das Projektvorhaben zur Einbindung der klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) orientiert sich an den konkreten Fachkräfteengpässen der Region. Ziel ist es, für Nachwuchskräfte Zugänge zur Arbeitswelt zu schaffen. Bei der Umsetzung konkreter Maßnahmen helfen viele regionale Unternehmen sowohl inhaltlich als auch finanziell. Umgesetzt wird das Vorhaben über die drei Themenbereiche: ‚Haus der kleinen Forscher‘, ‚Projekt Forschermühle‘ und ‚Abenteuer Unternehmen‘.

  1. MINT-Lernangebote im zdi-Zentrum Kreis Borken: Forschen. Erleben. Arbeitswelt schnuppern!

MINT-Lernangebote unterstützen dabei Fachkräfte von morgen schon heute auf spannende Aufgabenfelder der Wirtschaft im Kreis Borken aufmerksam zu machen. Das Ziel des Projekts ist daher, dass Kinder und Jugendliche schon frühzeitig mit Themen und Aufgabenstellungen in Berührung kommen, die auf die Arbeitswelt in der Region vorbereiten. Umgesetzt wird das Vorhaben über die drei Themenbereiche: ‚Mobiles Forschen im Forschermobil‘, ‚Robotik und IT erleben‘ und ‚Arbeitswelt schnuppern‘.

Über die genannten Maßnahmen hinaus bietet das zdi-Zentrum Kreis Borken Unterstützungsangebote für weiterführende Schulen Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung (MINT-BSO) ab der 8. Klasse umzusetzen und finanziell zu fördern.

Katharina Reinert
Dipl.-Kauffrau

Leitung zdi-Zentrum, Fachkräftesicherung u. Breitband

02561/97999-50

(z.Zt. in Elternzeit)

Kirsten Vennemann
Dipl.-Kffr. (FH)

Fachkräftesicherung

02561/97999-51

Veronika Droste
Dipl. Sozial-Pädagogin

Fachkräftesicherung

02561/97999-52

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Postfach 1552
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de