Wirtschaft Aktuell

Bionischer Leichtbau für KMU

Bionischer Leichtbau für KMU:

Das ZIM-Kooperationsnetzwerk Bionische Leichtbaustrukturen startet am 01.01.2018 mit der Phase 1, diese läuft bis zum 31.12.2018.

In diesem Netzwerk haben sich zehn Unternehmen (überwiegend aus dem Kreis Borken) zusammengeschlossen, um gemeinsam – unter Mithilfe von Wissenschaftlern der Westfälischen Hochschule –  Bionik als neue Innovationsmethode zu erschließen.

Ziel der Partner ist es, ihre Produkte bzw. einzelne Produktkomponenten durch den bionischen Entwicklungsprozess leichter zu gestalten. Durch leichtere Produkte bzw. Komponenten erhofft man sich eine Reduktion des Ressourcen- bzw. Energieeinsatzes. Aus diesem KnowHow-Gewinn, soll ein Wettbewerbsvorteil für die teilnehmenden Unternehmen entstehen.

Ziel der Phase 1 des Projektes ist das Erkennen von Synergien der beteiligten Unternehmen und das Erarbeiten von Projektideen, die zur Phase 2 hin konkret definiert, gefördert und umgesetzt werden sollen.

Projekttitel ZIM-Kooperationsnetzwerk „bionische Leichtbaustrukturen für KMU“
Projektpartner CLK GmbH, Altenberge
Fooke GmbH, Borken
Grunewald GmbH & Co. KG, Bocholt
Haake Technik GmbH, Vreden
Mercatronics GmbH, Bocholt,
Ruthmann GmbH & Co. KG, Gescher-Hochmoor
Spaleck GmbH & Co. KG, Bocholt
Tec-Knit GmbH, Rhede
TeKa Absaug- und Entsorgungstechnik GmbH, Velen
2G Energy AG, Heek
Unterstützende Dritte Prof. Dr. Sauer, Westfälisches Institut für Bionik
Prof. Dr. Seidl, Westfälisches Institut für Bionik
Gesamtvolumen 141.194,- € für die Phase 1
Finanzierung Die Förderquote in der Phase 1 liegt bei 90%, der Rest wird von den beteiligten Unternehmen getragen
Projektzeitraum Phase 1           01.01.2018 – 31.12.2018
Daniel Scheidle
Wirt.-Ing., M.Sc.

Innovationsberatung

02561/97999-41

Innovationen aus der Natur - Bionik im Kreis Borken

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Postfach 1552
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de