Zoll im Dialog: „Drittlandsmärkte erfolgreich meistern“

WFG, Zenit und VR-Bank Westmünsterland laden exportorientierte Unternehmen am 5.Juli 2018 ein

Immer häufiger suchen kleine und mittelständische Unternehmen auch außerhalb der EU nach Absatzwegen für ihre Produkte und Dienstleistungen – ob über Kooperationspartner oder den direkten Vertrieb. Dabei gilt es die unterschiedlichsten Zoll- und Ausfuhrbestimmungen zu berücksichtigen. Die Veranstaltung „Zoll im Dialog“, zu der die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG), Zenit und die VR-Bank Westmünsterland am 5. Juli 2018 exportorientierte Unternehmen in die VR-Bank Westmünsterland, Butenwall 57 in Borken einladen, gibt praxisorientiert Hilfestellung, damit Zollabwicklungen kein unüberwindbares Hindernis darstellen. Vermittelt wird ein Einblick in die Grundlagen der Import- und Exportverzollung. Anhand einfacher, praxisorientierter Beispiele wird der korrekte Umgang mit Zolldokumenten, Vorschriften und Informationsquellen aufgezeigt.

Bei dem offenen Workshopformat, das auf GeschäftsführerIinnen und ExportleiterInnen von kleinen oder mittleren im produzierenden Gewerbe oder produktnahen Dienstleistungssektor aus dem Kreis Borken abgestimmt ist, steht der Austausch untereinander im Mittelpunkt. Hedwig Lesch vom Zollamt Bocholt wird die Veranstaltung begleiten. Um zielorientiert arbeiten zu können, werden die Teilnehmer im Vorfeld der Veranstaltung telefonisch interviewt. So können thematische Wünsche und Schwerpunkte berücksichtigt werden.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Karina Holtkamp, KH(at)zenit.de

Weitere Informationen:

Ingo Trawinski

trawinski(at)wfg-borken.de

Tel. 02561/97999-20

Copyright 2013 - WFG für den Kreis Borken mbH