Wirtschaft Aktuell

Workshop: „Markterschließung EUROPA“ – Erfahrungsaustausch und Unterstützungsangebote für Unternehmen

 

Für Einzelberatungen zum Thema „Markterschließung Europa“ steht Ihnen Frau Karina Holtkamp gerne zur Verfügung.

E-Mail: holtkamp@wfg-borken.de

Tel.: +49 2561 97999 45

 

 

Workshop zum Thema „Markterschließung Europa“ – Erfahrungsaustausch und Unterstützungsangebote

Die Herausforderungen bei Auslandsaktivitäten sind ebenso vielfältig, wie die Möglichkeiten zur Ausgestaltung und Durchführung. Häufig spielt der Faktor „Zufall“ eine entscheidende Rolle. Ein langfristiges erfolgreiches Engagement im Ausland braucht allerdings eine strategische Grundlage und intensive Auseinandersetzung mit dem ausländischen Zielmarkt. Hierfür fehlt oft die Zeit.
Um Ihnen für Ihr Auslandsengagement neue Impulse, Erfahrungswerte und Anregungen geben zu können, laden die VR-Bank Westmünsterland eG, die NRW.BANK, die IHK Nord Westfalen, sowie die Wirtschaftsförderungen der Kreise Borken und Coesfeld herzlich zum Workshop „Markterschließung Europa“ ein.

Dieser findet statt am Donnerstag, 25. Januar 2024 von 15.00- ca. 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten der VR-Bank Westmünsterland eG (Butenwall 57 in 46325 Borken).

Zum Inhalt
Ziel des Workshops ist es, voneinander zu lernen und neue Impulse für das eigene Auslandsgeschäft zu erhalten. Die Experten vermittelten darüber hinaus Wissenswertes zu den unterschiedlichen Phasen des Auslandsgeschäftes: Hilfestellungen zum Wettbewerbsumfeld und den handelsrechtlichen Bedingungen im Zielland, sowie die Präsentation von (geförderten) Aktivitäten zur Erkundung des Zielmarktes gehören ebenso zum Workshopinhalt wie Informationen zur Finanzierung und Absicherung. Öffentliche Förderprogramme und Unterstützungsangebote runden das Angebot ab.

Zur Zielgruppe
Diese Veranstaltung richtet sich an Vertreter/Vertreterinnen kleiner und mittelständischer produzierender Unternehmen aus den Kreisen Borken und Coesfeld. Im Vorfeld der Veranstaltung werden alle teilnehmenden Unternehmen telefonisch interviewt, um inhaltliche Schwerpunkte setzen zu können. Es können maximal 15 Unternehmen teilnehmen.

 

Das Projekt „Unternehmensnachfolge in der EUREGIO“ wird im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland ermöglicht und von der Europäischen Union (EU) mitfinanziert.

games-sex.orgjapanese-scat.netpornjoy.orgpregnanthd.org

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de