Wirtschaft Aktuell

Veranstaltungen

Es gibt viele interessante Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung, die von der WFG oder von Partnern angeboten werden. Unternehmen sind eingeladen, sich zu informieren und diese Angebote zu nutzen:

Digitalisierungswerkstatt münsterLAND

Workshop III: Digitale Transformation – aber ist Ihre Organisation auch transformationsfähig?

Termin: Donnerstag, 16. September, 10:00-12:00 Uhr

Format: Online via Zoom

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen

Referenten: Prof. Dr. Carsten Feldmann / Prof. Dr. Wieland Appelfeller, Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) der FH Münster

——————————————————————

So spannend es auch ist, im Rahmen der Digitalen Transformation über neue Technologien wie Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge zu spekulieren: Die alleinige Konzentration auf die Technologie kann ein Unternehmen in eine riskante Richtung lenken. Wenn es um digitale Transformation geht, ist nicht nur der Bestandteil „digital“ wichtig, sondern vor allem die „Transformation“. Mit Ausnahme der Technologie in Produkten bieten digitale Technologien zunächst keinen direkten Wert für ein Unternehmen. Ihr Wert entsteht dadurch, dass sich Prozesse und Geschäftsmodelle durch den Einsatz von Technologie anders gestalten lassen. Beim E-Commerce geht es nicht um das Internet – es geht darum, über neue Vertriebskanäle zu verkaufen. Bei der Analyse von Big Data sind Datenbanken und Algorithmen nur die Basis, um die Kunden besser zu verstehen oder die Wartung von Maschinen zu optimieren. Insofern sollten sich Unternehmen neben der Technologie stark auf den Transformationsprozess konzentrieren.

Im Workshop werden verschiedene Methoden anhand eines fiktiven Unternehmens erarbeitet, die folgende Fragen beantworten:

  • Wie sollte ein Unternehmen vorgehen, um eine Strategie zur digitalen Transformation zu entwickeln?
  • Wie lässt sich die Transformationsfähigkeit eines Unternehmens bewerten und verbessern?

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei und setzt keine Vorkenntnisse voraus. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 09. September.

Hier geht es zur Anmeldung: https://www.digitalradar-muensterland.de/fokusgruppen/digitalisierungswerkstatt/

  1. Mehr...

    Die Veranstaltung findet im Rahmen des Förderprojektes DigiTrans@KMU mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) statt.


    Die Digitalisierungswerkstatt ist ein Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes, der FH Münster und des münsterLAND.digital e.V. im Rahmen des Förderprojektes DigiTrans@KMU.

    ———————————————————————————

    Zur Initiative:

    DigiTrans@KMU ist ein gemeinschaftliches Förderprojekt des Instituts für Prozessmanagement und digitale Transformation (IPD) der FH Münster, der Wirtschaftsförderungen der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und des münsterLAND.digital e.V.

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Fokusgruppe Augmented Reality (AR)

Austauschtreffen der Fokusgruppe Augmented Reality

Termin:                      Dienstag, den 21. September 2021, von 16:00-17:30 Uhr via MS-Teams

Format:                     Online via Microsoft Teams

Referent:                   Daniel Eckertz, Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM

Inhalte:
Daniel Eckertz gibt einen Einblick in die Forschungsaktivitäten des Fraunhofer IEM im Bereich Augmented Reality. Dabei geht er auf ausgewählte Forschungs- und Industrieprojekte ein und berichtet über Herausforderungen und Erfahrungen bei der Realisierung innovativer AR-Anwendungen. Im Anschluss bleibt Zeit für Fragen und Austausch zu aktuellen Themen der teilnehmenden Betriebe.

Die Fokusgruppe bildet einen Rahmen dafür, sich im kleinen Kreis über den Einsatz der AR-Technologie gegenseitig zu informieren, zu diskutieren und sich bei eigenen oder gemeinsamen Vorhaben zu unterstützen.

Die Veranstaltungsreihe ist ein kostenfreies Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes, der FH Münster und des münsterLAND.digital e.V. Die Initiative ist im Rahmen des Förderprojektes DigiTrans@KMU* entstanden.

Hier geht es zur kostenfreien Anmeldung: https://www.digitalradar-muensterland.de/fokusgruppen/augmented-reality/

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Büro Improvement District (BID)

Büro Improvement District (BID) oder warum wir ein Büro der Zukunft brauchen?

Termin:                     21. September 2021, 15:00 – 17:00 Uhr

Ort:                           Online per Zoom

Kontakt:                   ipd@fh-muenster.de

 

„Das Büro ist tot, lang lebe das Büro“. Mit dieser einfachen Heroldsformel könnte der Transformationsprozess der Büroflächen am besten beschrieben werden. Dabei wirkte die Pandemie wie ein Katalysator für einen bereits laufenden Prozess. Arbeit und Arbeitswelten ändern sich rasant und immer mehr entkoppeln sich Arbeit und Raum voneinander.

Mit der Umstellung in ein „New Normal“ wollen wir das Büro unter dem Stichwort des „Büro Improvement District“ neu denken und mit Expert*innen der Branche diskutieren.

Der Visionär Nick Sohnemann nimmt uns mit seinem Vortrag „Highway to Hell or Future“ mit in die neue Zeitrechnung und verschafft intime Eindrücke der neuen Arbeitswelten. Mit Jens Schlüter (CARIAD SE; A Volkswagen Group) und Dr. Susanne Hügel von der CBRE konnten absolute Büroinsider gewonnen werden, um die essenzielle Zukunftsfrage beantworten zu können: „Warum gehen wir ins Büro?“. Abgerundet wird das digitale Espressoformat vom „WorkLab“-Projekt der FH Münster als Inkubator neuer Arbeitswelten. Durch den bunten Nachmittag des „New Normal“ führt der aus „Funk und Fernsehen“ bekannte Moderator Christoph Tiemann.

Das IPD, der Fachbereich Oecotrophologie & Facility Management der FH Münster, das Kompetenzzentrum Coesfeld und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) laden zu einer gemeinsamen Online-Veranstaltung ein.

Mehr & Anmeldung:

https://fh.ms/zukunftsbuero

Fokusgruppe „Blockchain“

Austauschtreffen der Fokusgruppe „Blockchain“

Termin: Donnerstag, 23. September von 15:00-16:30 Uhr

Format: Online via Zoom

Referent: Peter Benthues, Geschäftsführer der H. Gautzsch-Firmengruppe

Ziel des nächsten Austauschtreffens ist es, einen realen Praxisfall für den Einsatz von Blockchain-Technologien zu skizzieren, gemeinsam zu diskutieren und Lösungsoptionen zu entwerfen. Peter Benthues, Geschäftsführer der H. Gautzsch-Firmengruppe, berichtet in vertrauter Runde über die Vision eines 3D-Druck-Geschäftsmodells. Anschließend beleuchten wir, wie hier der Einsatz von Blockchain-Technologien ins Spiel kommen kann.

Im Optimalfall kommt dadurch nicht nur das vortragende Unternehmen im Anwendungsfall voran, sondern es entsteht eine Übertragung auf andere Unternehmen, die über ähnliche Einsatzszenarios nachdenken. Dazu sind neben Blockchain-Experten und -interessierten auch insbesondere Vertreter aus den kleinen und mittleren Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes herzlich eingeladen.

Alle weiteren Informationen und Anmeldung unter:

https://www.digitalradar-muensterland.de/fokusgruppen/blockchain/

  1. Mehr...

    Die (Online-) Treffen der Fokusgruppe werden von Prof. Dr.-Ing. Peter Glosekötter und Sven Seydler fachlich begleitet. Die Fokusgruppe Blockchain ist ein kostenfreies Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf), der FH Münster und des münsterLAND.digital e.V. Die Initiative ist im Rahmen des Förderprojektes DigiTrans@KMU* entstanden.

    ———————————————————————————

    Zur Initiative:

    DigiTrans@KMU ist ein gemeinschaftliches Förderprojekt des Instituts für Prozessmanagement und digitale Transformation (IPD) der FH Münster, der Wirtschaftsförderungen der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und des münsterLAND.digital e.V.

    Das Team von DigiTrans@KMU versteht sich als Sparringspartner, der die Impulse und Bedürfnisse der Akteure in Unternehmen kanalisiert, Wissen bereitstellt und dabei hilft, passende Antworten zu finden. Dies wird u. a. in Form von Fokusgruppen zu unterschiedlichen Technologien in die Praxis umgesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Gruppen interessierter Unternehmensvertreter aus produzierenden Betrieben im Münsterland, die sich mit der FH Münster und der Wirtschaftsförderung regelmäßig treffen und austauschen.

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Fokusgruppe Internet of Things (IoT)

Fokusgruppe „Internet-of-Things“ (IoT) – 7. Austauschtreffen

Termin: Freitag, 24. September 2021 / 09:00-11:30 Uhr

Ort: Döpik Energietechnik (Thyssenstrasse 21, Stadtlohn)

Die Fokusgruppe „Internet of Things“ bietet interessierten produzierenden Unternehmen eine Plattform dafür, sich im kleinen Kreis mit IoT-Technologien und Geschäftsmodellen auseinanderzusetzen. Bei den Treffen berichten sowohl Technologie-Experten als auch Anwender von ihren Erfahrungen und möglichen Einsatzszenarien der verschiedenen IoT-Technologien.

Mehrwerte für teilnehmende Akteure:

  • Impulse und Best Practices über Anwendungsmöglichkeiten von ‚Internet of Things‘
  • Methodenwissen zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle basierend auf dieser Technologie
  • Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Gleichgesinnten
  • Langfristige Netzwerkbildung
  • Wissenstransfer und fachliche Begleitung durch die FH Münster

Anmeldung: https://www.digitalradar-muensterland.de/fokusgruppen/iot/

  1. Mehr...

    Die Fokusgruppe ist ein kostenfreies Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes, der FH Münster und des münsterLAND.digital e.V. Die Initiative ist im Rahmen des Förderprojektes Digitrans@KMU* entstanden.

    Die Fokusgruppe wird von Prof. Dr. Carsten Feldmann (IPD, FH Münster) fachlich begleitet.

     

    ———————————————————————————

    Zur Initiative:

    DigiTrans@KMU ist ein gemeinschaftliches Förderprojekt des Instituts für Prozessmanagement und digitale Transformation (IPD) der FH Münster, der Wirtschaftsförderungen der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und des münsterLAND.digital e.V.

    Das Team von DigiTrans@KMU versteht sich als Sparringspartner, der die Impulse und Bedürfnisse der Akteure in Unternehmen kanalisiert, Wissen bereitstellt und dabei hilft, passende Antworten zu finden. Dies wird u. a. in Form von Fokusgruppen zu unterschiedlichen Technologien in die Praxis umgesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Gruppen interessierter Unternehmensvertreter aus produzierenden Betrieben im Münsterland, die sich mit der FH Münster und der Wirtschaftsförderung regelmäßig treffen und austauschen.

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Fokusgruppe Robotik

Fokusgruppe „Robotik“ – 2. Austauschtreffen

Termin: Donnerstag, 30. September 2021, 15:00-16:30 Uhr

Format: Online, via Zoom

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen

Robotik bestimmt die industrielle Welt schon seit langem mit und kann ein wesentliches Element einer digitalen und vernetzten Produktion sein. Angefangen mit einfachen „Pick-and-Place“-Lösungen bis hin zu autonom agierenden, mit künstlicher Intelligenz bestückten Robotern, die komplexe Aufgaben lösen. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig und die Technik entwickelt sich rasend. Gleichzeitig wird die Bedienung einfacher und die Überlegungen, einen Roboter in die Fertigung zu integrieren, häufen sich auch in kleinen und mittleren Unternehmen.

Lohnt sich das? Und was ist nach aktuellem Stand der Technik überhaupt möglich? Die Fokusgruppe bietet eine Plattform für Impulse und Austausch rund um den Einsatz von Robotik im industriellen Umfeld.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Zur Anmeldung

  1. Mehr...

    Die Fokusgruppe ist ein kostenfreies Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes, der FH Münster und des münsterLAND.digital e.V. Die Initiative ist im Rahmen des Förderprojektes Digitrans@KMU* entstanden.

    ———————————————————————————

    Zur Initiative:

    DigiTrans@KMU ist ein gemeinschaftliches Förderprojekt des Instituts für Prozessmanagement und digitale Transformation (IPD) der FH Münster, der Wirtschaftsförderungen der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und des münsterLAND.digital e.V.

    Das Team von DigiTrans@KMU versteht sich als Sparringspartner, der die Impulse und Bedürfnisse der Akteure in Unternehmen kanalisiert, Wissen bereitstellt und dabei hilft, passende Antworten zu finden. Dies wird u. a. in Form von Fokusgruppen zu unterschiedlichen Technologien in die Praxis umgesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Gruppen interessierter Unternehmensvertreter aus produzierenden Betrieben im Münsterland, die sich mit der FH Münster und der Wirtschaftsförderung regelmäßig treffen und austauschen.

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Kostenfreie Veranstaltungen von Digital in NRW

  • 23.9.2021 |14:30 bis 15:30 Uhr| online
    Digitale Transformation Vol. 29: Process Mining in der industriellen Anwendung
    Weitere Informationen
  • 7.10.2021 |14:30 bis 15:30 Uhr| online
    Digitale Transformation Vol. 30: Künstliche Intelligenz in der Logistik
    Weitere Informationen

AIW Unternehmensverband

AIW Veranstaltungen

Digital Hub münsterLAND

Digital Events im Münsterland

Inken Steinhauser
Dipl.-Oecotroph

Leitung Digitalisierung

+49 2561 97999 45

Varvara Leinz
Politikwissenschaft (M. A.)

Projektmitarbeiterin Digitalisierung

+49 2561 97999 47

Hendrik Gericks
Master of Science (M. Sc.)

Projektmitarbeiter Digitalisierung

+49 2561 97999 48

    persönlich:

    Besuchen Sie uns
    in Ahaus
    in der Erhardstr. 11

    per Post:

    unsere Postadresse:
    Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
    Erhardstr. 11
    48665 Ahaus

    per Telefon:

    unsere zentrale Telefonnummer:
    02561/97999-0

    per Fax:

    unsere zentrale Faxnummer:
    02561/97999-99

    per Email:

    unsere zentrale Emailadresse:
    info@wfg-borken.de