Vorteile auch für kleine Unternehmen? IHK und WFG informieren in Gescher über Cloud-Lösungen

Über die Chancen von Cloud Computing für kleine und mittlere Betriebe informierte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) für den Kreis Borken. Rund 70 Unternehmerinnen und Unternehmer erhielten bei der d.velop AG in Gescher Einblicke über Anwendungsmöglichkeiten und Wege der Einbindung von IT-Infrastrukturen als Dienstleistung über das Internet. Dabei wurden auch mögliche Stolpersteine aufgezeigt.

Die Veranstaltung wurde von der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Mittelstand 4.0-Agentur Cloud begleitet, für die Michael Schnaider einen Überblick über das Thema Cloud Computing gab. Er berichtete, dass sich gerade kleine und mittlere Unternehmen bei der Nutzung von Cloud-Lösungen noch zurückhielten, obwohl die Technologie auch für sie vielfältige Einsatzmöglichkeiten biete. „Hinzu kommen Mehrwerte wie ein geringerer Investitionsaufwand und eine höhere Flexibilität“, unterstrich Inken Steinhauser, Leiterin Digitalisierung und Management der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. „Die Cloud-Lösungen haben mittlerweile einen derart hohen Reifegrad erreicht, dass die Vorteile auch für kleine und mittlere Unternehmen kurzfristig realisierbar sind - vorausgesetzt, man setzt Cloud Computing für die richtigen Geschäftsprozesse ein“, bekräftigte Professor Dr. Christian Kruse von der Westfälischen Hochschule. In einem Punkt waren sich die Referenten einig: Der effektive Einsatz von Cloud Computing erfordert einen gut ausgebauten Internetanschluss. „Die Glasfaserverkabelung wird daher mehr und mehr der entscheidende Standortfaktor, auch für kleine und mittlere Unternehmen“, resümierte Norbert Steinig, Standortleiter Westmünsterland der IHK. Für ihn ist sicher: Ebenso schnell wie sich die Technik in den letzten Jahren weiterentwickelt hat, müssten sich auch die Unternehmen anpassen. Steinig: „Nur so können sie im digitalen Wandel bestehen.“ Bildunterschrift: Informierten über Cloud Computing (v.l.): Michael Schnaider (Mittelstand 4.0-Agentur Cloud), Dirk Vogeler (Netgo Unter-nehmensgruppe GmbH, Borken), Frank Spiegelhoff (software-produktiv GmbH, Bocholt), Inken Steinhauser (WFG), Norbert Steinig (IHK), Professor Dr. Christian Kruse (Westfälische Hochschule) und Malte Kohnen (d.velop AG, Gescher).

Copyright 2013 - WFG für den Kreis Borken mbH