Jetzt mitmachen beim Gründerpreis 2017 - Auf Gründerinnen und Gründer warten 60.000 Euro Preisgeld

Bis zum 15. September 2017 können sich junge Unternehmerinnen und Unternehmer, die in den Jahren 2012 bis 2015 in Nordrhein-Westfalen ein Unternehmen gegründet oder als Nachfolger übernommen haben, noch um den begehrten Preis bewerben. Zum sechsten Mal loben das Wirtschaftsministerium und die NRW.BANK den GRÜNDERPREIS NRW aus. Auch Gründungen aus der Arbeitslosigkeit und von Berufsrückkehrern – ob Vollerwerbs- oder Nebenerwerbsgründungen – sind ausdrücklich zur Teilnahme eingeladen. Voraussetzungen sind, dass die Unternehmen nicht mehr als 250 Beschäftigte haben und höchstens 50 Millionen Euro im Jahr umsetzen. Ausschlaggebend für die Bewertung sind der wirtschaftliche Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. „Erst vor zwei Jahren hat mit dem Ziegelwerk Schüring ein Unternehmen aus dem Kreis Borken gewonnen“, so WFG-Gründungsberaterin Ulrike Wegener. Auch in diesem Jahr sieht die WFG enormes Gründungspotenzial im Kreis Borken und lädt junge Unternehmerinnen und Unternehmer ein, ihre Chance in diesem Wettbewerb zu nutzen. Die Preisgelder in Höhe von 60.000 Euro stiftet erneut die NRW-BANK (1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro). Damit hat die Förderbank des Landes das Volumen der Gewinne innerhalb eines Jahres verdreifacht. Die Sieger ermittelt eine Fachjury. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee berücksichtigt die Jury auch die Unternehmensphilosophie, Ansätze zur Familienfreundlichkeit, zum Klimaschutz und zum gesellschaftlichen Engagement. Der GRÜNDERPREIS NRW wird am 22. November 2017 in Düsseldorf verliehen. Weitere Informationen unter www.gruenderpreis.nrw.de Die WFG steht interessierten Unternehmen unterstützend bei der Bewerbung zur Seite. Weitere Informationen: wegener@wfg-borken.de Tel. 02561/97999-70

Copyright 2013 - WFG für den Kreis Borken mbH