Gütezeichen "Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung"

Als Wirtschaftsregion die Chancen im globaler werdenden Wettbewerb nutzen, diese Aufgabe stellt eines der zentralen Zukunftsthemen für den Kreis Borken dar. In dem Leitbild des Kreises Borken verpflichtet er sich, dazu aktiv beizutragen. Der Erwerb des Gütezeichens „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ ist ein konsequenter Schritt in diese Richtung.

 

Der Kreis Borken ist deshalb Mitglied in der Gütegemeinschaft Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung (MOKV). Alle Mitglieder der Gütegemeinschaft haben sich verpflichtet, das Gütesiegel Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung zu erwerben, indem sie die Güte- und Prüfbestimmungen der Gütegemeinschaft einhalten.

 

Diese Güte- und Prüfbestimmungen gelten für Leistungen, die die Kreisverwaltung Borken in den nachfolgenden Bereichen (Gütekriterien) erbringt. Darunter sind einige Leistungen, die von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG), an dem der Kreis Borken einen 50 %igen Anteil hat, ganz oder teilweise erbracht werden:

  • Bearbeitungszeit von Baugenehmigungsanträgen für gewerbliche Bauvorhaben (innerhalb von 40 Arbeitstagen exkl. Auszeiten, in denen die Kommune den Antrag objektiv nicht weiterbearbeiten kann)
  • zügige Bezahlung von Auftragsrechnungen, die von mittelständischen Unternehmen an die Kommune gestellt werden (innerhalb von 15 Arbeitstagen bei Angabe des Rechnungsgrundes und der auftraggebenden Facheinheit)
  • Bearbeitungszeit für die Angebotsabgabe bei Flächenanfragen von mittelständischen Unternehmen (innerhalb von 3 Arbeitstagen)
  • Reaktionszeiten auf Anrufe und E-Mails (Serviceversprechen: innerhalb eines Arbeitstages)
  • Verwaltungswegweiser zu Unternehmensanliegen und AnsprechpartnerInnen
  • Lotse für Existenzgründungen (Anlaufstelle bzw. AnsprechpartnerIn mit einer  "Lotsenfunktion" für Existenzgründungen durch die kommunale Verwaltung und zu anderen relevanten Wissensträgern)
  • Kundenzufriedenheit (systematische und regelmäßige Kundenbefragung, ob wichtige Anforderungen der mittelständischen Unternehmen erfüllt werden)
  • Informationsveranstaltung als Kommunikationsplattform (regelmäßige Durchführung von Informationsveranstaltungen für Unternehmen zu aktuellen Themen am Standort)

Die Kreisverwaltung Borken wurde nach einer Fremdprüfung durch den TÜV erstmals 2007 mit dem RAL-Gütezeichen »Mittelstandsfreundliche Verwaltung« ausgezeichnet – diese Zertifizierung erfolgt alle zwei Jahre. Damit sind wir eine von bundesweit rund 30 Kommunalverwaltungen, die sich bislang erfolgreich zertifizieren ließen. 

 

Link zur Internetseite der Gütegemeinschaft

 

Informationen für den Mittelstand

 

 

 

 

Copyright 2013 - WFG für den Kreis Borken mbH