DIALOG Innovation

Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland wurde 2011 der "DIALOG Innovation" ins Leben gerufen. Ziel des Veranstaltungsformates ist es, über zukunftsorientierte Leittechnologien, die die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im Kreis Borken stärken können, zu informieren und Ansatzpunkte für die Implementierung im eigenen Unternehmen aufzuzeigen.

 

So fand im Oktober 2014 der DIALOG Innovation zum Thema Energiespeichertechnik statt. Im Mai 2015 stand die Robotik in KMU im Fokus der Veranstaltung.

Geheimnisse der Natur für neue Techniken und Produkte nutzen – DIALOG Innovation informierte am 15.11.2016 über die Zukunftstechnologie Bionik

 

Wie lässt sich die Natur als Inspirationsquelle für nachhaltige technische Innovati-onen nutzen? Dieser Fragestellung gingen 40 Unternehmensvertreter und am Thema Interessierte beim „DIALOG Innovation“, zu dem die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG) gemeinsam mit der Westfälischen Hochschule und der Sparkasse Westmünsterland in die Sparkassen-Hauptstelle nach Gronau eingeladen hatten, nach.  

Im Rahmen ihres Fachvortrags stellte Ylva Poelman, Direktorin des Bionica Innovatie en Expertise Centrum in Groningen (NL), durch anschauliche Beispiele und mit der Einbindung des Publikums in ein kurzweiliges Quiz technische Innovationen, die ihr Vorbild in der Natur haben, vor. Sie zeigte auf, wie wichtig es ist die richtigen Fragen zu stellen, um Lösungen für Entwicklungen aus der Biologie zu adaptieren. Prof. Dr. Tobias Seidl, Leiter des Westfälischen Instituts für Bionik an der Westfälischen Hochschule in Bocholt, stellte die Möglichkeiten für Unternehmen dar, auf das Know-How und die technische Ausstattung der Hochschule im Bereich der Bionik zuzugreifen. So kam im Rahmen des Vortrags auch seine Studentin Kathrin Seggewiß zu Wort, die für die Firma Grunewald aus Bocholt im Rahmen ihrer Bachelorarbeit eine optimale Kühlung von Umformwerkzeugen nach dem Vorbild der Nährstoffversorgung im Blatt entwickelte. Das neue grenzübergreifende INTERREG VA-Innovationsprojekt "BiK - Bionik in KMU", das den Einsatz von Bionik in kleinen und mittleren Unternehmen unterstützt und hilft, finanzielle Hemmnisse beim Technologietransfer dieser Technologie zu überwinden, wurde von WFG-Innovationsberater Hermann-Josef Raatgering vorgestellt. Ruth Petermann vom Münsterland e.V., Projektleitern von iPro-N, einem ebenfalls INTERREG V A Projekt zur Förderung der Entwicklung intelligenter Produkte, zeigte die Chancen und Fördermöglichkeiten KMU im Rahmen dieses Projektes auf. 

 

 

Kontakt

Kathrin Bonhoff
Tel.: 02561/97999-42
Email senden

Hermann-Josef Raatgering
Tel.: 02561/97999-44
Email senden

Evelyn Decker
Tel.: 02561 97999-43
Email senden

Copyright 2013 - WFG für den Kreis Borken mbH